Risikolebensversicherung Vergleich JETZT VERGLEICHEN RISIKOLEBENSVERSICHERUNG
VERGLEICHEN
Versicherungen für die Faschingszeit – die Narrenversicherung

Karneval, Fasching und Fastnacht werden auch dieses Jahr wieder von Millionen von Menschen gefeiert. Viele große Veranstaltungen, bei denen Unfälle keine Seltenheit sind, können die Folge sein und trüben den Faschingsgenuss bei den Betroffenen. Für diese Fälle ist eine gute Privathaftpflichtversicherung unverzichtbar und sichert vor den meisten Schäden den Versicherten ab.

Wenn jemand bei einem Faschingsumzug durch eigenes Verschulden verletzt wird, kann die Haftpflicht einspringen. Mittlere oder schwere Unfälle können immer passieren und niemand kann einen Schaden in diesem Bereich jemals vorhersagen. Es kann immer passieren und man kann einen Fremden auch unwissentlich so schwer verletzen, dass er auf eine lebenslange Rente angewiesen ist. Diese Kosten kann man niemals privat leisten. Ohne eine Police für diesen Schadensfall müsste der Verursacher mit sm eigenen Vermögen aufkommen, sofern er dieses besitzt.

Kostüm und Karneval- aber nur mit der privaten Haftpflicht!

Die Haftpflichtversicherung kommt für alle Sach- und Personenschäden dieser Art auf. Schon eine brennende Zigarette auf dem feinen Karnevalkostüm eines anderen kann großen Ärger verursachen und macht die Freude am Verkleiden und Feiern zunichte. Ein ruinierter Teppich bei einer privaten Faschingsfeier kann ebenso in die Tausende gehen, je nach dem, wie teuer der Teppich war.

Die Narren sollten sich mit ihrem närrischen Treiben vorher überlegen, ob sie eine gute Absicherung haben und ohne eine Privathaftpflichtversicherung geht es heute nicht mehr. Die Narren und ihre närrische Zeit haben oft keine ausreichende Absicherung, denn nach Umfragen und Tests hatten fast 30 Prozent der Deutschen keine eigene Privathaftpflichtversicherung und damit keine genügende Absicherung gegen die zahlreichsten Versicherungsfälle überhaupt.

Unfälle passieren – auch in der Karnevalszeit!

Aber auch ein eigener Schaden kann sehr weitreichende Folgen haben. Wer bei einer Faschingsfeier oder beim Fastnachtumzug einen Unfall erleidet und danach seinen Beruf nicht mehr ausüben kann, wäre mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung besser dran gewesen. Für diese Fälle ist kein Fremdverschulden nötig und es greift keine andere Versicherung mehr. Dies gilt natürlich nicht nur für die Narrenzeit, sonder auch für den Rest des Jahres, für den viele keine Haftpflichtversicherung abgeschlossen haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.