Risikolebensversicherung Vergleich JETZT VERGLEICHEN RISIKOLEBENSVERSICHERUNG
VERGLEICHEN
Sind wir Deutschen überversichert?

Habe ich zu viele Versicherungen, fragt man sich immer wieder und blättert durch den Versicherungsordner. Spätestens, wenn die jährlichen oder monatlichen Rechnungen ins Haus flattern oder einfach vom Konto abgebucht werden, kommen diese Fragen immer wieder auf.

Viele Deutsche haben Versicherungen, die irgendwann einmal abgeschlossen wurden und aufgrund familiärer Änderungen gar keinen Sinn mehr machen. Dafür wären vielleicht andere Versicherungen dann plötzlich wichtiger, an die der Einzelne nicht denkt. Deswegen ist es, um es schon einmal vorwegzusagen, sehr wichtig genau diesem Problem immer wieder auf den Grund zu gehen, und die Versicherungen zu überprüfen.

Deutschland hinkt hinterher

Dafür werden für die wichtigste Vorsorge, nämlich die Altersvorsorge, viel zu wenig Versicherungsprodukte verkauft und angenommen. Im europäischen Vergleich hinken die Deutschen mit diesem Thema hinterher. Überversichert sind sie nicht, die deutschen Versicherungsnehmer, aber eben oft falsch versichert. Die privaten Versicherungen der Deutschen sind im Vergleich zum europäischen Ausland wesentlich geringer und wir bewegen uns nur im Mittelfeld.

Man müsste meinen, dass sich die Deutschen übermäßig mit Versicherungen eindecken und sozusagen alle überversichert sind, was aber nach Umfragen und Studien zufolge, nicht der Fall ist. Der große Nachholbedarf besteht in der Altersvorsorge und auch hier stehen wir ganz deutlich mit den privaten Lebensversicherungen hinter den Ländern England, Belgien, Frankreich, Italien und Holland. Bei den Versicherungen, die Sicherheiten anbieten wie Rechtsschutzversicherungen oder Ähnliches liegen wir etwas über dem Durchschnitt im Vergleich der Länder.

Insgesamt betrachtet aber schaut der Deutsche wohl nicht zu sehr in die Zukunft, zumindest will er dafür nicht viel Geld ausgeben und sich absichern. Bei den Versicherungen wie Unfallschutz- oder Schadensversicherungen sind die Deutschen ebenfalls etwas hinter den europäischen Durchschnitt abgeschlagen. Die sehr wichtigen Versicherungen wie Kraftfahrt, Haftpflicht und Unfallversicherungen nehmen im Vergleich zum pro Kopf Beiträgen ebenfalls bei den Deutschen einen Platz hinter England, Österreich, Frankreich und Belgien ein.

Unnötige Versicherungen, die Geld kosten

Damit ist klar, dass wir zwar nicht überversichert sind, aber vielleicht zu oft zu teure und auch unsinnige Versicherungen bezahlen und auch die Vertragsbedingungen nicht so klar angeschaut haben. Es ist auch bei den Versicherungen kein erklärtes Ziel so billig, wie möglich einzukaufen, und dann die gleiche Leistung bekommen zu können. Auch falsche und inkompetente Beratung ist oft das Ergebnis der unnötigen Versicherungen, die wir mit uns herumschleppen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.