Risikolebensversicherung Vergleich JETZT VERGLEICHEN RISIKOLEBENSVERSICHERUNG
VERGLEICHEN
Jungvermählte und ihre Versicherungen

Frisch verliebt und versichert?

Die Zeit der Hochzeit ist eine turbulente Zeit und die aufregendste im Leben. Wer denkt da schon an Versicherungsschutz? Es kommt aber die Zeit in der sich die Aufregung gelegt hat und der Alltag beginnt und spätestens dann auch die Überlegungen. Sind wir richtig versichert und haben wir überhaupt die entscheidenden Versicherungen für uns beide?

Sind die Eheleute dann zusammengezogen werden sie bald feststellen dass sie nicht nur einige Möbel doppelt haben sondern vielleicht auch die Versicherungen doppelt und damit überflüssig besetzt sind. Jetzt ist es an der Zeit einmal einen Versicherungsmakler nach Hause kommen zu lassen und die Sachlage vor Ort auszumachen.

Am besten gemeinsam alles überprüfen und dann zu überlegen bei welchen Versicherungen es durchaus Sinn macht die Versicherung gemeinsam neu zu machen oder gar zusammen zu legen. Geht das überhaupt das Versicherungen nach der Hochzeit zusammengelegt werden oder wie verhält sich das?

Was tun nach der Hochzeit?

Natürlich ist es so dass wie in den meisten Fällen jeder vorher in einer anderen Wohnung gewohnt hat und somit schon einmal zwei Hausratpolicen bestehen die dann zusammen abgeschlossen werden sollten. Die Policen der Hausratversicherung bei zwei verschiedenen Anbietern zu haben klingt zunächst einmal kompliziert. Eine Police aber lässt sich zum Termin des Zusammenzugs auflösen und die andere lässt man mit dem neuen Haus weiter laufen. Das ist möglich.

Meist nimmt man die Police die schon länger besteht und lässt sie einfach weiterlaufen. Und auch eine eventuelle Unterversicherung sollte überprüft werden. Nimmt man gleich eine Quadratmeterpreis Berechnung von 650 Euro pro M2 dann bestätigt der Versicherer in der Regel den Verzicht auf die Regelung mit der Unterversicherung. Aber wie sieht es bei anderen Versicherungen denn aus? Bei der Haftpflichtversicherung ist es auch nicht schwierig aus zwei eine zu machen.

Meist ist der Ehepartner automatisch mit dabei und hier muss gar nicht viel geändert werden. Außer einer hat eine extra Single Versicherung die dann einfach aufgelöst werden kann. Im Allgemeinen aber wird wie schon beschrieben der jüngere Vertrag aufgehoben. Bei der Rechtsschutzversicherung nimmt man üblicherweise den günstigeren Vertrag und löst den anderen ebenso auf. So kann man mit der Zeit eine einheitliche Versicherung Situation erlangen und sich wieder sicher fühlen auch gemeinsam oder gerade deshalb.

Wie sieht aus mit der Lebensversicherung?

Bei diesen Versicherungen ist es ja immer so dass sie auf eine Person laufen und hier werden meist keine Veränderungen vorgenommen. Was aber üblich ist dass man den neuen Bezugsberechtigten einsetzt und diesen dann in dieser Versicherung einträgt. Dies ist dann in diesem Fall der Ehepartner der dann die Lebensversicherung erhält falls etwas passiert.

Diese Dinge umsichtig zu regeln ist immer sehr wichtig denn gerade bei Lebensversicherungen lassen sie so ernsthafte Erbstreitigkeiten vermeiden. Gerade bei einem zweiten Start in eine Ehe ist dieses wichtig dass man genau weiß wer die Gelder bekommt denn wenn schon Kinder oder andere Ehepartner vorhanden sind wird es kompliziert. Also wer glücklich starten möchte sollte diese Dinge bedenken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.