Angebote zu "Ansätze" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

Ansätze zur wertorientierten Steuerung in der L...
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ansätze zur wertorientierten Steuerung in der Lebensversicherung ab 38 € als pdf eBook: . Aus dem Bereich: eBooks, Wirtschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Ansätze zur wertorientierten Steuerung in der L...
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ansätze zur wertorientierten Steuerung in der Lebensversicherung ab 38 € als Taschenbuch: . Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Wirtschaftswissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Versicherungsbetriebslehre
40,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses umfassende Lehrbuch der Versicherungsbetriebslehre erscheint bereits in der 5., überarbeiteten und aktualisierten Auflage. Wieder werden Versicherungsunternehmen als "Produzenten" von Versicherungsgeschäften verstanden, sämtliche damit verbundenen Entscheidungen und betriebswirtschaftlichen Funktionen werden ausführlich betrachtet.Die Überarbeitung betrifft die Veränderungen im rechtlichen Datenkranz für Versicherer und ihre Geschäfte, insbesondere die des Aufsichtsrechts, des Versicherungsvertragsrechts, des Versicherungsvermittlungsrechts sowie die Veränderungen des tatsächlichen Geschehens in der Versicherungswirtschaft. Vor allem die neueren theoretischen Ansätze über die Risikolage der Versicherungsunternehmen aus ihren Versicherungs- und Kapitalanlagegeschäften finden Berücksichtigung. Die Folgen der Finanzmarktkrise für das Risikomanagement sowie die weitere Vorbereitung auf Solvency II gehen ebenfalls in die Betrachtung ein.Die wichtigsten Themen, die überarbeitet oder neu eingefügt wurden, sind:- die betriebswirtschaftliche Bedeutung der zahlreichen Novellen zum Versicherungsaufsichtsgesetz, darunter die Vorschriften über eine ordnungsgemäße Geschäftsorganisation und das Risikomanagement,- die Auswirkungen des neuen Rechts des Versicherungsvertrags und der Versicherungsvermittlung auf Produktgestaltung, Verbraucherschutz und die Abläufe beim Versicherungsvertrieb,- die fortschreitenden Überlegungen zu Solvency II auf die Unternehmenspolitik,- die Wirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise auf die Kapitalanlagen der Versicherer und die Folgerungen für die Produktgestaltung, besonders in der Lebensversicherung und- die weitere reale Entwicklung von Typen der Versicherer und der Versicherungskonzerne und deren Verarbeitung in einer neuen Versicherer-Typologie.Auch die neue Auflage dieses bestens eingeführten Klassikers unterstützt Lehre, Schulung, Ausbildung und Weiterbildung in allen Formen und auf allen Ebenen.

Anbieter: buecher
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Ansätze zur wertorientierten Steuerung in der L...
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ansätze zur wertorientierten Steuerung in der Lebensversicherung ab 38 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Ansätze zur wertorientierten Steuerung in der L...
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ansätze zur wertorientierten Steuerung in der Lebensversicherung ab 38 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Wertorientierte Steuerung in der Lebensversiche...
84,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Die Verschärfung des Wettbewerbs um Kapital ist auch in der Le bens ver si cher ung spürbar. Unternehmen, die profitabel arbeiten und eine an ge mes se ne Rendite auf das Kapital ihrer Shareholder erwirtschaften, gewinnen diesen Wett bewerb. Folglich sind geeignete Instrumente zur wertorientierten Steu er ung zu implementieren, die das Management bei der Identifikation wert schaf fender Massnahmen unterstützen. In der Arbeit werden die bestehenden Mängel der wertorientierten Steuerung der Lebensversicherung bei Verwendung des Embedded Value-Ansatzes i den ti fiziert und Handlungsempfehlungen für die zukünftige Entwicklung einer fort schrittlicheren, stochastischen Variante dieses Ansatzes gegeben. Dabei wer den auch die Interessen der Versicherungsnehmer beachtet. Die Ver si cher er können durch die Umsetzung der Vorschläge auch unter den genannten He rausforderungen wettbewerbsfähig bleiben, da die Interessen der Share hol der und Kunden bestmöglich erfüllt werden. Die Arbeit richtet sich einerseits an den Wissenschaftler, da sie Ansätze für zu künf tige Forschungsfelder liefert. Andererseits findet der Praktiker sinnvolle Hin weise zur Optimierung der Unternehmenssteuerung eines Le bens ver si cher ungs unternehmens.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Vertriebskostentransparenz bei Versicherungspro...
71,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Ein Grossteil der Versicherungsprämie besteht aus dem kalkulatorischen Anteil für die Vermittlervergütung. Der durchschnittliche Versicherungsnehmer hat jedoch im Regelfall nicht einmal eine grobe Vorstellung von der Höhe dieses Vergütungsanteils. Die Höhe der Vergütung kann im Zusammenspiel mit dem naturgemäss bestehenden überlegenen Sachwissen des Versicherungsvermittlers zu Spannungen, ggf. sogar zu Interessenkonflikten beim Vermittler führen, da dieser zugleich verpflichtet ist, den potentiellen Versicherungsnehmer angemessen zu beraten. Dieses Problem ist der Fachwelt hinlänglich bekannt; die Europäische Kommission arbeitet an einer neuen Versicherungsvermittlerrichtlinie, die u. a. für mehr Transparenz im Bereich der Vergütung von Versicherungsvermittlern sorgen soll. Von diesem Stand ausgehend untersucht die Arbeit zunächst, welche Transparenzvorschriften hinsichtlich der Abschlusskosten bzw. der Vermittlerprovisionen auf europäischer und deutscher Ebene existieren. Hierbei geht der Autor insbesondere auf das Transparenzgebot des Art. 5 der Richtlinie 93/13/EWG ein. In einem weiteren Schritt werden überblicksartig die gesetzlichen Konzepte der übrigen EWR-Staaten präsentiert. Aus einer darauffolgenden Auswertung der unterschiedlichen Ansätze und einer Analyse der Vor- und Nachteile der gängigen Bruttopolicen- und Nettopolicenmodelle wird abschliessend ein eigenes, sachgerechtes Transparenzmodell entwickelt. Dabei geht der Autor auch auf zahlreiche aktuelle Probleme des deutschen Versicherungsrechts ein, wie etwa die Existenzberechtigung des sogenannten Provisionsabgabeverbotes oder die Zulässigkeit der Vereinbarung einer separaten Abschlusskostenzahlung in der Lebensversicherung. Die Arbeit richtet sich gleichermassen an Praktiker und Theoretiker. Sie liefert weitere Impulse für die ohnehin schon extrem kontrovers geführte Diskussion im Bereich der Versicherungsvertriebskostentransparenz.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Wertorientierte Steuerung in der Lebensversiche...
50,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Die Verschärfung des Wettbewerbs um Kapital ist auch in der Le bens ver si cher ung spürbar. Unternehmen, die profitabel arbeiten und eine an ge mes se ne Rendite auf das Kapital ihrer Shareholder erwirtschaften, gewinnen diesen Wett bewerb. Folglich sind geeignete Instrumente zur wertorientierten Steu er ung zu implementieren, die das Management bei der Identifikation wert schaf fender Maßnahmen unterstützen. In der Arbeit werden die bestehenden Mängel der wertorientierten Steuerung der Lebensversicherung bei Verwendung des Embedded Value-Ansatzes i den ti fiziert und Handlungsempfehlungen für die zukünftige Entwicklung einer fort schrittlicheren, stochastischen Variante dieses Ansatzes gegeben. Dabei wer den auch die Interessen der Versicherungsnehmer beachtet. Die Ver si cher er können durch die Umsetzung der Vorschläge auch unter den genannten He rausforderungen wettbewerbsfähig bleiben, da die Interessen der Share hol der und Kunden bestmöglich erfüllt werden. Die Arbeit richtet sich einerseits an den Wissenschaftler, da sie Ansätze für zu künf tige Forschungsfelder liefert. Andererseits findet der Praktiker sinnvolle Hin weise zur Optimierung der Unternehmenssteuerung eines Le bens ver si cher ungs unternehmens.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Vertriebskostentransparenz bei Versicherungspro...
47,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Großteil der Versicherungsprämie besteht aus dem kalkulatorischen Anteil für die Vermittlervergütung. Der durchschnittliche Versicherungsnehmer hat jedoch im Regelfall nicht einmal eine grobe Vorstellung von der Höhe dieses Vergütungsanteils. Die Höhe der Vergütung kann im Zusammenspiel mit dem naturgemäß bestehenden überlegenen Sachwissen des Versicherungsvermittlers zu Spannungen, ggf. sogar zu Interessenkonflikten beim Vermittler führen, da dieser zugleich verpflichtet ist, den potentiellen Versicherungsnehmer angemessen zu beraten. Dieses Problem ist der Fachwelt hinlänglich bekannt; die Europäische Kommission arbeitet an einer neuen Versicherungsvermittlerrichtlinie, die u. a. für mehr Transparenz im Bereich der Vergütung von Versicherungsvermittlern sorgen soll. Von diesem Stand ausgehend untersucht die Arbeit zunächst, welche Transparenzvorschriften hinsichtlich der Abschlusskosten bzw. der Vermittlerprovisionen auf europäischer und deutscher Ebene existieren. Hierbei geht der Autor insbesondere auf das Transparenzgebot des Art. 5 der Richtlinie 93/13/EWG ein. In einem weiteren Schritt werden überblicksartig die gesetzlichen Konzepte der übrigen EWR-Staaten präsentiert. Aus einer darauffolgenden Auswertung der unterschiedlichen Ansätze und einer Analyse der Vor- und Nachteile der gängigen Bruttopolicen- und Nettopolicenmodelle wird abschließend ein eigenes, sachgerechtes Transparenzmodell entwickelt. Dabei geht der Autor auch auf zahlreiche aktuelle Probleme des deutschen Versicherungsrechts ein, wie etwa die Existenzberechtigung des sogenannten Provisionsabgabeverbotes oder die Zulässigkeit der Vereinbarung einer separaten Abschlusskostenzahlung in der Lebensversicherung. Die Arbeit richtet sich gleichermaßen an Praktiker und Theoretiker. Sie liefert weitere Impulse für die ohnehin schon extrem kontrovers geführte Diskussion im Bereich der Versicherungsvertriebskostentransparenz.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot